schtzngrmm

schtzngrmm schtzngrmm t-t-t-t t-t-t-t grrrmmmmm t-t-t-t s——–c——–h tzngrmm tzngrmm tzgrmm grrmmmmm schtzn schtzn t-t-t-t t-t-t-t schtzngrmm schtzngrmm tssssssssssssssssssss grrt grrrrrt grrrrrrrrrt scht scht t-t-t-t-t-t-t-t-t-t scht tzngrmm tzngrmm t-t-t-t-t-t.t-t-t-t scht scht scht scht scht grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr t-tt Ernst Jandl

Abendlied

Der Mond ist aufgegangen, Die goldnen Sternlein prangen Am Himmel hell und klar; Der Wald steht schwarz und schweiget, Und aus den Wiesen steiget Der weiße Nebel wunderbar. Wie ist die Welt so stille, Und in der Dämmrung Hülle So traulich und so hold! Als eine stille Kammer, Wo ihr des Tages Jammer Verschlafen und […]

Fünf oder sechs famose Damen

EINS Waldmann. Eines Tages geht es weiter. Mit dem einen und dem andren Bein geht er in die Mondscheinnacht hinein. Ein paar Damen heben ihre Kleider. Damen in bedeckten Ecken, singend, dick und dünn und weit und breit und ganz tief gebückt in einem großen Glanz, schwingend und die ganze Welt verschlingend. Eine Dame zieht […]